Strukturierte Krebsnachbehandlung in Aachen

Postoperative Betreuung aus einer Hand

Nachsorgeuntersuchung bei gastroenterologischen Tumorerkrankungen

Durch meine langjährige Tätigkeit in der Allgemeinchirurgie im Klinikum Aachen, zuletzt als Funktionsoberärztin in der chirurgischen Poliklinik, konnte ich hinreichend Erfahrung in der Erkennung, Behandlung und Nachsorge chirurgischer Tumorpatienten erwerben und besitze weitreichende Kenntnisse in der Ultraschalldiagnostik.

Nach erfolgter chirurgischer Behandlung einer Tumorerkrankung wird eine strukturierte Nachsorge empfohlen.
Diese erstreckt sich bei allen gastroenterologischen Tumoren über mindestens fünf Jahre und beinhaltet neben der Anamnese (Erhebung der Krankengeschichte) und klinischen Untersuchung, die laborchemische Diagnostik (inkl. Tumormarker), sowie je nach Tumorstadium, bildgebende Verfahren in regelmäßigen Abständen (z.B. Sonographie (Ultraschall), Röntgen, CT/MRT, Endoskopie).
Sind weiterführende Untersuchungen notwendig werde ich ihnen bei der Vorbereitung hierfür behilflich sein.

Ich biete für folgende Tumorerkrankungen die Durchführung einer strukturierten Nachsorge inkl. sonographischer und laborchemischer Untersuchungen an:

  • Ösophaguskarzinom (Speiseröhrenkrebs)
  • Magenkarzinom (Magenkrebs)
  • Kolonkarzinom (Dickdarmkrebs)
  • Rektumkarzinom (Enddarmkrebs)
  • Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs)

Behandlungsablauf:

Nach ausführlicher Erhebung ihrer Krankengeschichte und Durchsicht der bisherigen Befunde (Arztbriefe, radiologische Befunde oder Bilder, Op-Bericht, histologischer Befund/Pathologie) erfolgt die körperliche Untersuchung.

Hierbei erfolgt auch die Beurteilung der Operationsnarben zum sicheren Ausschluss einer Narbenhernie (=Narbenbruch).

Desweiteren erfolgt eine Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes um neu aufgetretene Veränderungen auszuschliessen.

Sollten bei der Untersuchung Befunde auffallen, die einer weiterführenden bildgebenden Diagnostik bedürfen (MRT oder CT), werde ich ihnen eine Überweisung für die Radiologie ausstellen und bei der möglichst zeitnahen Terminierung behilflich sein.

Eine laborchemische Untersuchung inklusive Bestimmung spezifischer Tumormarker ist
ebenfalls Bestandteil einer strukturierten Nachsorge, sowie die Beratung hinsichtlich neu aufgetretener Ernährungsschwierigkeiten und/oder Verdauungsbeschwerden postoperativ.

Durch die Weiterbildung zur Ernährungsmedizinerin, die vorraussichtlich im Oktober diesen Jahres abgeschlossen sein wird, werde ich ihnen in Erweiterung meiner bisherigen umfassenden Kenntnisse dann auch professionell in allen Ernährungsfragen zur Seite stehen können.

Liegen alle Untersuchungsergebnisse vor erfolgt ein abschliessendes Gespräch in der noch offene Fragen geklärt werden können.

Im Anschluss erfolgt die Terminierung für den nächst empfohlenen Nachsorgetermin.

Kosten

Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenverordnung für Ärzte (GOÄ).

Nähre Informationen entnehmen sie bitte hier (Behandlungskosten).

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!